Seite wählen

Das Rathaus in Ansbach soll wieder seiner ursprünglichen Funktion dienen und mit den angrenzenden Gebäuden saniert und als Verwaltungsgebäude umgebaut werden © Foto: Michael Vogel

Sitzungssaal im Rathaushof

Antrag vom 25. April 2015

 

Die FREIEN WÄHLER begrüßen, dass das Projekt „Rathaus“ in Angriff genommen wird.

Bedauerlich ist jedoch immer noch, dass es, laut Stadtverwaltung, keine Möglichkeit gibt, den Sitzungssaal in das Rathausareal zu integrieren. Der ‚historische’ Sitzungssaal im Stadthaus hat eine Größe von ca. 130 qm. Er ist bekanntermaßen zu klein und nicht barrierefrei zu erreichen.
Die Diskussion über den Einbau eines Aufzuges ins Stadthaus wird dieselben Bürger mobilisieren, die sich mit einer beispielhaften Unterschriftenaktion bereits vor Jahren gegen diese Pläne ausgesprochen haben.

Es ist sicherlich eine sehr interessante Aufgabe für einen Architekten, in den Rathaushof eine moderne Stahl-Glas-Konstruktion zu integrieren, die im Erdgeschoss Bürgerräume / Besprechungsräume / Markthalle etc. und im 1. OG einen barrierefreien, lichtdurchfluteten und modernen Sitzungsaal behergert, der sowohl für den Stadtrat als auch für die Zuschauer optimale und kreative Arbeitsbedingungen bietet. Die Kombination zwischen Geschichte und Moderne kann beispielhaft gelöst werden und würde zu einem architektonischen Highlight in Ansbach führen. Darüber hinaus könnte man dafür sicherlich auch Mittel aus der Städtebauförderung erhalten. Zwangspunkte wie Fluchtwege oder Brandschutz bedürfen kreativer Ansätze, sind aber, nach Meinung von Experten durchaus lösbar.

Die FREIEN WÄHLER stellen hiermit den Antrag, die Integration des Sitzungssaales im Rathaushof zu untersuchen und einen Ideenwettbewerb auszuschreiben.

In diesem Zusammenhang bitten wir um tatsächliche Prüfung der Auslagerung der ‚Jägerndorfer Heimatstube’ und Unterbringung im Museum, im Schnitzleinshof oder einem anderen (städtischen) Gebäude. Somit ergäbe sich eine ansprechendere Präsentation der „Jägerndorfer Heimatstube“ und zusätzlicher Raum für den Rathaushof, der in seiner dann quadratischen Form noch attraktiver nutzbar wäre.

Die FREIEN WÄHLER stellen hiermit den Antrag, die Auslagerung der „Jägerndorfer Heimatstube’ zu prüfen und die Ergebnisse vorzustellen.