Seite wählen

Über ein volles Haus freuten sich die FREIEN WÄHLER aus Stadt und Landkreis Ansbach beim 2. Jahresempfang in Kunsthaus Ansbach.

Unter dem Motto „Alles postfaktisch, oder was?“ begrüßte Elke Homm-Vogel, Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Ansbach Stadt die Anwesenden. In ihren Ausführungen ließ sie die letzten Wochen der (Kommunal)Politik Revue passieren: der internationalen Erfolg des Postfaktischen, der  unsäglichen Diskussion über das G8 / G9 in Bayern, die lokale und regionale Klinikproblematik, die Themenschwerpunkte der anstehenden Wahlen und die Rolle der FREIEN WÄHLER als moderne bürgerliche Alternative!

Dr. Peter Bauer informierte in seinem Grußwort über den „Untersuchungsausschuss Hadertauer“ und Hans Henninger, Vorsitzender der FREIEN WÄHLER Ansbach Land, sprach über die Entwicklungen im Klinikverbund ANRegiomed. Als jüngster in der Runde präsentierte sich Marco Meier als Bundestagskandidat der FREIEN WÄHLER.

Voller Spannung wurden die Ausführungen des Landrates aus dem Nürnberger Land, Armin Kroder, erwartet, der als Gastredner gewonnen werden konnte. Kurzweilig und sehr engagiert sprach er über die Herausforderungen an die Kommunen in den Themenbereichen Flüchtlinge, Integration, Energiewende, Europa, Ehrenamt und Gesundheitsweisen. Ein rundum interessanter und informativer Abend, der mit vielen Gesprächen untereinander endete.