Seite wählen

vor einigen Tagen habe ich den Satz gelesen: „Vor allem an Herz fehlt es Ansbach“. Er hat mich betroffen gemacht. Ist das so? Fehlt es uns wirklich an Herz oder fehlt unserer Stadt ein gesundes und pulsierendes Herz?

Ich bin der Meinung, dass dies auf die BürgerInnen nicht zutrifft! Die AnsbacherInnen sind gute, hilfsbereite, engagierte und interessierte Menschen. Sonst könnten wir nicht die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden in sozialen, karitativen, sportlichen und kulturellen Vereinen, Organisationen und Institutionen stemmen.

Fehlt unserer Stadt das Herz? Besucher unserer Stadt sagen: „Ihr habt eine schöne, historische Innenstadt.“ Haben wir eine lebendige Stadt? Findet Leben in unserer Stadt statt? Ist das alles, was wir zu bieten haben? Was machen wir aus dem Potential unserer Stadt? Sind wir damit zufrieden? Ich meine: nein!

Gerade im Bereich der Altstadt können wir grüner, bunter, attraktiver werden. Wir werden in Ansbach nicht nur leere Plätze, sondern belebte Bereiche zum Verweilen und Einkaufen schaffen!

In den Stadtteilen haben wir noch eine gute und gewachsene Kultur des Miteinanders, der Kommunikation und des Zusammenhaltes.

Diese gilt es zu bewahren und gemeinsam zu fördern. Dies ist mein Ziel!

Ich freue mich, wenn Sie mich unterstützen und mir Ihr Vertrauen schenken!

Mir ist es wichtig, der Stadt, die zu meiner Heimat geworden ist, ein Herz zu geben, sie wieder zu beleben und für die Zukunft zu wappnen.

Wie ich das erreichen möchte?

Mit Zuhören, miteinander Reden, Entscheiden und Umsetzen. Ich kann und werde meine Kompetenzen dafür einsetzen, Wertschätzung nach innen und Verbindlichkeit nach außen zu gewährleisten und mit Leidenschaft für unsere Stadt zu arbeiten.

Lassen sie uns gemeinsam Ansbach wieder beleben und zu der Stadt machen, in der wir gern, gut und sicher leben!

Es geht um unsere Stadt – es ist Ihre Wahl.
Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft gestalten!