Seite wählen

Ivanka Perisic: Demenz ist nicht nur ein persönliches Schicksal, sondern eine gesellschaftliche Herausforderung. Bei der Fürsorge für Demenzbetroffene, in Ansbach derzeit geschätzt ca. 4.000 Personen, ist auch die Kommune gefordert. Deshalb soll Demenz auf die politische Agenda der Stadt gesetzt werden. Um eine bessere Infrastruktur zu verwirklichen, soll die Kommune in Kooperation mit Demenz-Experten, die Bedürfnisse und Wünsche von Menschen mit Demenz in Alltag erarbeiten und umsetzten, damit die Erkrankten und ihre Angehörigen besser unterstützt werden. Dazu gehört auch die Einrichtung einer Planstelle für Demenz-Fachberatung.